Das Flüstern der Feigenbäume

Das Flüstern der Feigenbäume

Elif Shafak

Format

  • Elif Shafak – Das Flüstern der Feigenbäume
    Roman

    Original: The Island of Missing Trees

    Aus dem Englischen (UK) von Michaela Grabinger
    Hardcover
    512 Seiten
    ISBN: 978-3-0369-5863-7

    5. Oktober 2021
    27,00 EUR

  • Elif Shafak – Das Flüstern der Feigenbäume
    Roman

    Original: The Island of Missing Trees

    Aus dem Englischen (UK) von Michaela Grabinger
    Ebook
    512 Seiten
    ISBN: 978-3-0369-6131-6

    5. Oktober 2021
    19,99 EUR

Autorin

Elif Shafak, in Straßburg geboren, gehört zu den bedeutendsten Schriftstellerinnen der Gegenwart. Sie schreibt auf Englisch und Türkisch und veröffentlichte bisher 19 Bücher, darunter 12 ...

mehr zur Autorin

Presse

Schweriner Express

»Es ist anrührend, wie sich Mensch und Natur in diesem Roman miteinander verbinden, beide rufen zur Toleranz auf, zum Miteinander der Völker, zum respektvollen Umgang. Das gelingt der Autorin ohne Pathos, aber mit geheimnisvoller und spannender Erzählweise.«

Lebensart Magazin

»[Shafak] erzählt in diesem tiefschürfenden und zarten Roman über Zugehörigkeit und Identität, Schmerz und Hoffnung.«

SRF Sternstunde Philosophie

»Sie ist eine der bedeutendsten Schriftstellerinnen der Gegenwart.«

Madonna

»Ein einfühlsamer Roman.«

Brigitte Woman

»Diese gebrochene Familienbiografie, die frühen Welterfahrungen, das Leben zwischen Ost und West, Tradition und Moderne – all das findet sich in ihren Büchern wieder und verleiht ihnen jene emotionale Tiefe, politische Brisanz und kulturelle Weisheit, die Leser*innen auf der ganzen Welt begeistert.«

Tages-Anzeiger

»Eine der wichtigsten Stimmen der Gegenwart.«

Berliner Zeitung

»Ein starkes Plädoyer für Empathie zwischen Menschen, Tieren und Pflanzen und für das ökologische Potenzial von Literatur.«

GALORE

»Die Autorin berührt alle Sinne, feiert Vielfalt und Kultur des Landes mit poetischer Kraft und offenbart so das Unglück der Geschichte Zyperns.«

ZEIT Online

»Einfach mal mit Bäumen reden. Oder sich in einen Baum verlieben. Bäumen zuhören. Bäume lesen. Sich einlassen.«

Deutschlandfunk Büchermarkt

»Es ist vielleicht einer der einer der eindringlichsten Romane von Elif Shafak, und wohl einer ihrer schönsten. Vielfältig und ausdrucksstark, bilderreich und berührend.«

Nürnberger Nachrichten

»Es entsteht eine eindrückliche Geschichte über einen vergessenen Konflikt [...].«

Deutschlandfunk Kultur

»Ein wunderbarer Pageturner für regnerische Wintertage.«

Barbara

»Mit ihrem neuen Roman beweist Elif Shafak wieder einmal, dass sie zu den besten Erzählerinnen unserer Zeit gehört.«

ZDF Morgenmagazin

»Ein berührender Roman über die Sehnsucht nach Wurzeln, denn die brauchen Menschen genauso wie flüsternde Feigenbäume.«

NDR Kultur

»Das Flüstern der Feigenbäume ist ein mitreißendes, manchmal versponnenes, kluges Plädoyer für Verständigung über Grenzen hinweg.«

COSMO

»Der Roman ist poetisch feinfühlig und spannend geschrieben und macht einfach nur Spaß.«

Deutschlandfunk

»Elif Shafak [erzählt] in einer eleganten und wandlungsfähigen Prosa. Es ist vielleicht einer der einer ihrer eindringlichsten Romane, und wohl einer ihrer schönsten. Vielfältig und ausdrucksstark, bilderreich und berührend.«

MAXI

»Ein tiefschürfender Roman über Identität, Liebe und Vergänglichkeit.«

kulturtipp

»Der fast 500-seitige Schmöker sorgt für eine packende und herzerwärmende Lektüre und ist ein Plädoyer für die bunte Vielfalt von Mensch und Natur.«

WOZ

»Es ist der Blick einer Weltenbürgerin, als die sie sich versteht.«

Reese Witherspoon’s Book Club

»Von der fesselnden Prosa und dem fesselnden Schreibstil bis hin zu den atemberaubenden Bildern ist alles an [Das Flüstern der Feigenbäume] unglaublich bezaubernd... Am allerschönsten finde ich die Botschaft, die im Kern steckt: Mensch und Natur sind miteinander verwoben, und trotz unserer Unterschiede gibt es viel mehr, was uns verbindet.«

dpa

»Mit einer einfühlsamen und zarten Art blickt die in Straßburg geborene Shafak auf Themen wie Identität, Ver- und Entwurzelung und das Erwachsenwerden.«

Hörzu

»Sanft und herzerwärmend.«

myself

»Heimlich, still und weise.«

rbb Kultur

»Sie ist eine der wichtigen Stimmen für Gleichberechtigung und freiheitliche Werte in Europa.«

Radio bremen zwei

»Elif Shafak hat mehrere Ebenen ganz fein übereinander gelegt und zart miteinander verwoben.«

NZZ am Sonntag

»Hört man Elif Shafak zu, merkt man: Diese Frau hat eine Mission. Und für diese steht sie über ihre Romane hinaus auch als Mensch mit grosser Ernsthaftigkeit ein.«

freundin

»In einer traumhaft poetischen Sprache erzählt die Autorin eine allgemeingültige Geschichte über Liebe, Hass und Heimatverlust.«

emotion

»Klingt wunderlich, ist aber wunderbar.«

Financial Times

»Das Flüstern der Feigenbäume ist bei aller Verzauberung ein komplexes und eindrucksvolles Buch, in dem sich das aufwühlende Geschehen beim Lesen behutsam festsetzt.«

Polly Samson

»Bringt alle Sinne zum Klingen.«

David Mitchell

»Balsam für unsere zerrütteten Zeiten.«

Ruth Jones

»Eine wunderschöne und magische Geschichte, die mit Liebe durchtränkt ist. Umwerfend.«

Marian Keyes

»Eine Autorin von wichtigen, schönen, schmerzhaften, wahrhaftigen Romanen.«

Colum McCann

»Shafak schafft für uns ein neues Zuhause in Worten.«

Robert Macfarlane

»Shafak hat einen brillanten Roman geschrieben - einen, der von ihrem charakteristischen Mitgefühl für die Übersehenen und Ungeliebten durchdrungen ist, für diejenigen, die die Geschichte verbannt, ausgeschlossen oder voneinander getrennt hat. Ich weiß, dass das Buch viele Leser auf der ganzen Welt bewegen wird, so wie es mich bewegt hat.«

William Boyd

»Ein wunderbar mitreißender und magischer Roman, der Aufschluss über die jüngste Geschichte und die Natur gibt und dabei leise tiefgründig ist.«

Margaret Atwood, Twitter

»Wunderschöner, herzzerreißender Roman über dunkle Geheimnisse und das Übel des Extremismus.«

Lemn Sissay

»Ein herausragendes Werk von atemberaubender Schönheit.«

Naomi Klein

»Elif Shafak hat eine unendlich zärtliche Liebesgeschichte geschrieben, die Kulturen, Generationen und, was am bemerkenswertesten ist, Arten übergreift.«