Draußen feiern die Leute

Draußen feiern die Leute

Sven Pfizenmaier

Dieser Roman sprengt Ihre Vorstellungskraft

Ein ganz normales Dorf in Deutschland: in der Mitte ein Kreisel, daneben die Volksbank und im September das alljährliche Zwiebelfest. Aber nicht alle hier können sich dem Dorfgefüge anpassen – Timo, Valerie und Richard sind seit ihrer Geburt Außenseiter. Als allmählich immer mehr junge Leute im ganzen Land spurlos verschwinden und in den Familien große Lücken hinterlassen, machen sie sich auf die Suche nach den Vermissten. Das Leben der drei ist schon immer besonders gewesen, doch sie haben keine Vorstellung davon, was sie mit ihrer Suche lostreten. Ein überbordender, mutiger und schriller Roman über die deutsche Provinz und das Anderssein in einem Umfeld, in dem Anderssein nicht vorgesehen ist.

Format

  • Sven Pfizenmaier – Draußen feiern die Leute

    Hardcover
    339 Seiten
    ISBN: 978-3-0369-5874-3

    8. März 2022
    24,00 EUR

    Dieses Produkt ist momentan noch nicht verfügbar.
    Bitte informieren Sie mich, sobald der Titel erhältlich ist.

  • Sven Pfizenmaier – Draußen feiern die Leute

    Ebook
    336 Seiten
    ISBN: 978-3-0369-9495-6

    8. März 2022
    19,99 EUR

    Dieses Produkt ist momentan nicht verfügbar.
    Bitte informieren Sie mich, sobald der Titel erhältlich ist.

Autor

Sven Pfizenmaier, geboren 1991 in Celle, studierte Deutsche und Englische Philologie in Berlin. Er war Kandidat beim open mike 2018 und Stipendiat der Literaturwerkstatt Graz ...

mehr zum Autor

Presse

Lennardt Loß

»Ich habe selten ein so lässiges und humorvolles Debüt gelesen: Es verbindet Coming-of-Age, Mystery und magischen Realismus – und das alles in der niedersächsischen Provinz.«

Dana Grigorcea

»Sven Pfizenmaiers flotte Satzkaskaden sind ein Genuss, und seine emanzipierten Figuren vergisst man so schnell nicht wieder – literarische Hochkomik, dem Leben abgeguckt.«

Philipp Winkler

»Der Autor ist wie diese ominös-charismatische Person auf einer Party, die Schwank um Schwank raushaut und der man auch dann noch zuhört, wenn das Bier in der Hand schon schal geworden ist.«

Alina Bronsky

»Sven Pfizenmaier ist ein Zauberer und Weltenwanderer. Sein feiner, hypnotischer, dabei unglaublich witziger Roman scheint direkt mit dem Unterbewusstsein zu sprechen.«

Dana von Suffrin

»Das lustigste Buch über die deutsche Provinz. Und gleichzeitig das traurigste, denn die Figuren eint eine große, dumme, absolut verständliche Sehnsucht: die nach einem anderen, besseren Leben.«