Echt, du bist Jude?

Echt, du bist Jude?. Fremd im eigenen Land

Yascha Mounk

Yascha Mounk erzählt auf unterhaltsame Weise von seinen Erfahrungen als deutscher Jude – und facht damit die brennende Debatte über Deutschlands Zukunft an

»Hör auf zu lügen! Jeder weiß, dass es keine Juden mehr gibt.« Mit diesem Kommentar seines Klassenkameraden beginnt für Yascha Mounk die Auseinandersetzung mit seinem Jüdischsein. Er, der als einer von zwei Juden (er und seine Mutter) in dem schwäbischen Nest Laupheim aufgewachsen ist, erlebte das verkrampfte Verhältnis vieler Deutscher zu Juden bereits in jungen Jahren. Ob es antisemitische Reaktionen sind oder das Gegenteil, betontes Wohlwollen – die meisten Deutschen behandeln Juden einfach nicht normal. Yascha Mounk, mittlerweile unterrichtet er Politische Theorie in Harvard, fragt, welches Licht seine Erfahrungen auf das heutige Deutschland werfen können. Denn einige Muster im Umgang mit der Vergangenheit sind weiterhin in der Politik erkennbar – eine Politik, deren Auswirkungen in Zeiten der Krise verhängnisvoller sind denn je.

Format

  • Yascha Mounk – Echt, du bist Jude?. Fremd im eigenen Land
    Erzählendes Sachbuch

    Original: Stranger in My Own Country

    Aus dem Englischen (UK) von Simone Jakob
    Hardcover
    Format: 12,5 x 20,5 cm , 272 Seiten
    ISBN: 978-3-0369-5727-2

    23,00 EUR

  • Yascha Mounk – Echt, du bist Jude?. Fremd im eigenen Land
    Erzählendes Sachbuch

    Original: Stranger in My Own Country

    Aus dem Englischen (UK) von Simone Jakob
    Ebook
    272 Seiten
    ISBN: 978-3-0369-9317-1

    18,99 EUR

Autor

Yascha Mounk, 1982 in München geboren, wuchs in Freiburg, Kassel, Maulbronn, Laupheim und Karlsruhe auf und verließ Deutschland für ein Studium in Cambridge. Mittlerweile lebt ...

mehr zum Autor

Presse

Deutschlandradio Kultur

»Mounk ist weder narzisstisch noch larmoyant. Er hält seinem Geburtsland den Spiegel vor und dieser zeigt eine verklemmte Nation voller Angst vor Fremden. Das Bild, das dieser Spiegel zeigt, sollte man sich ganz genau ansehen, dann wird man die Brandanschläge auf geplante Flüchtlingsunterkünfte besser verstehen.«

dpa

»Ein hilfreicher Schritt auf dem langen Weg zur sicherlich von vielen Seiten sehnlichst erhofften natürlichen Normalität.«

The New York Times

»Yascha Mounk ist ein begnadeter Erzähler.«