Eine Frau zu sehen

Eine Frau zu sehen

Annemarie Schwarzenbach

Annemarie Schwarzenbach, die viel umworbene Millionärstochter in Männerkleidern, schrieb mit nur 21 Jahren einen ihrer persönlichsten Texte.

Weihnachten 1929: Im Fahrstuhl eines Hotels in den Schweizer Alpen trifft die junge Erzählerin auf eine fremde, geheimnisvolle Frau. Ein magischer Moment, der alles verändert und unstillbares Verlangen erzeugt. Offen bekennt sich Annemarie Schwarzenbach zu ihrer Liebe zu Frauen und setzt sich damit kühn über gesellschaftliche Schranken hinweg. Eine Frau zu sehen ist voll knisternder Erotik, Sehnsucht und Leidenschaft.

Format

  • Annemarie Schwarzenbach – Eine Frau zu sehen
    Erzählung

    Hardcover
    Format: 9,7 x 14,7 cm , 104 Seiten
    ISBN: 978-3-0369-5646-6

    12,90 EUR

  • Annemarie Schwarzenbach – Eine Frau zu sehen
    Erzählung

    eBook
    96 Seiten
    ISBN: 978-3-0369-9189-4

    Alter Preis 9.99€ | 12.00CHF
    9,99 EUR

Autor

Annemarie Schwarzenbach wurde 1908 als Kind einer Zürcher Industriellenfamilie geboren. Nach dem Studium in Zürich und Paris veröffentliche sie mit 23 Jahren ihren ersten Roman »Freunde um Bernhard«. Von 1933 an unternahm die rastlose Schriftstellerin und Journalistin, die eine enge Freundschaft mit [...]

mehr zum Autor

Presse

WDR

»In langen Sätzen voller Musikalität entfaltet Annemarie Schwarzenbach ihre Erzählung. Es ist ein seltsam vages Kreisen voller Gefühle: sehr erotisch, sehnsuchtsvoll, existentiell, dünnhäutig, verzehrend, süchtig.«

Spiegel

»Ein atemloses, anmutiges Prosafragment über eine Liebe aus der Ferne zwischen zwei Frauen.«