Ich denk, ich denk zu viel

Nina Kunz

Über Sehnsüchte, Ängste, das Internet und dieses verfluchte Patriarchat

Alles easy – könnte man meinen angesichts der hübschen Instagram-Welt in hippen Pastellfarben. Ist man selbst, fragt sich die Autorin, wirklich die Einzige, die jedes Mal wieder hart an der Kante der Deadlines vorbeischlittert, weil man bis fünf Uhr morgens in den Abgründen der unnützen Information im Internet hängengeblieben ist? Geht es den anderen hyperflexiblen Millennials nicht so, dass sie manchmal an Informationsüberflut, Klimawandel und Gender-Pay-Gap verzweifeln? Und wie gehen junge Menschen um mit der Diskrepanz zwischen den eigenen firstworld-problems und den trotzdem ziemlich existenziellen Krisen, in die einen diese Probleme stürzen können?

Format

  • Nina Kunz – Ich denk, ich denk zu viel
    Erzählendes Sachbuch

    Hardcover
    208 Seiten
    ISBN: 978-3-0369-5843-9

    16. März 2021
    20,00 EUR

    Dieses Produkt ist momentan noch nicht verfügbar.
    Bitte informieren Sie mich, sobald der Titel erhältlich ist.

  • Nina Kunz – Ich denk, ich denk zu viel
    Erzählendes Sachbuch

    Ebook
    208 Seiten
    ISBN: 978-3-0369-9463-5

    16. März 2021
    16,99 EUR

    Dieses Produkt ist momentan nicht verfügbar.
    Bitte informieren Sie mich, sobald der Titel erhältlich ist.

Autor

Nina Kunz wurde 1993 geboren, studierte Sozial- und Wirtschaftsgeschichte in Zürich und arbeitet seit 2017 als Kolumnistin und Journalistin für Das Magazin des ...

mehr zum Autor