Was tun?

Was tun?

Milo Rau

Ein Rundumschlag gegen die Postmoderne und ein Aufruf zu einem erneuerten utopischen Denken und Handeln

Seit 1989 hat sich das Linkssein fundamental geändert. Wird man nach einer Definition gefragt, denkt man kaum mehr an Weltrevolution - sondern eher an entnervend kleinteilige Tagespolitik. Was ist da falsch gelaufen? Milo Rau skizziert eine kritische Geschichte des revolutionären Denkens durch die Wirrnisse der Postmoderne. Und sein Schluss ist klar: Aufklärerische Politik ohne Utopie ist nicht möglich.

Format

  • Milo Rau – Was tun?
    Kritik der postmodernen Vernunft

    Broschur
    Format: 10,6 x 17,0 cm , 72 Seiten
    ISBN: 978-3-0369-5684-8

    7,90 EUR

  • Milo Rau – Was tun?
    Kritik der postmodernen Vernunft

    eBook
    64 Seiten
    ISBN: 978-3-0369-9249-5

    4,99 EUR

Autor

Milo Rau, geboren 1977 in Bern, arbeitet als Regisseur, Autor und sozialer Plastiker. Seine Theaterinszenierungen und Filme wurden zu den wichtigsten nationalen und internationalen Festivals eingeladen. Zuletzt erregte er viel Aufmerksamkeit mit seinen Inszenierungen der »Moskauer« und der »Zürcher [...]

mehr zum Autor

Presse

TAZ

»Das Politische Buch des Jahres.«

Tages-Anzeiger

»Ein irgendwie größenwahnsinniges, aber glänzendes Wagestück!«

Kulturradio rbb

»Wenn es einer mit allen aufnehmen will, dann rechnet man mit Pathos und Hybris. Bei Milo Rau kommt noch Witz dazu. Und Bildung. Und rhetorischer Furor.«

Süddeutsche Zeitung

»Milo Rau hat einen sehr grundsätzlichen und rabiat unterhaltsamen Essay geschrieben.«