Mireille Zindel – No. 14, 03.03.16
von Mireille Zindel

Lektorat in Zahlen


190 Seiten Word-Dokument
1 Lektoratsdurchgang 
1 Lektoratssitzung mit 3 Anregungen inhaltlicher Natur 
2 Wochen Zeit (über Weihnachten/Neujahr …), diese 3 Stellen zu überarbeiten oder auch nicht
2. Lektoratsdurchgang
Ich erhalte den Text mit gefühlten 1549 Anmerkungen zurück (zu formalen Aspekten wie Grammatik, Rechtschreibung und Stil. Immerhin sind die drei inhaltlichen Fragen aus der Welt geschafft)
10 Tage Zeit, diese zu akzeptieren oder zu verwerfen
3. Lektoratsdurchgang (meine Lektorin prüft, ob es mir gelungen ist, den Text mit ihren Anmerkungen zu verbessern, und gibt ihn mir danach wieder zurück.)
2./3. und 4. Lektoratssitzung, um letzte Fragen und Probleme zu klären 
4 Tage Zeit, das beinahe wieder weiße Manuskript noch einmal zu prüfen
5. Lektoratssitzung, um allerallerletzte Fragen (die sich um Zeitformen drehen) zu klären.
1 Woche für den Satz
1 Woche fürs Korrektorat 
Ich erhalte den Text zurück, um ihn ein allerletztes Mal zu prüfen (möglichst ohne neue Fehler zu machen …)
Fertig

 

Autor*innen:

Mireille Zindel