Die berührende Geschichte eines ungewöhnlichen Jungen

Ein kleines abgelegenes Dorf. Es gehört den Menschen, die dort leben, ihren Freuden und Sorgen, ihrem Alltag und ihren Legenden. Doch es gehört auch dem mythischen Altvater Schuppenwurz, der aus seinem Schlaf erwacht ist, dem dörflichen Treiben zusieht und lauscht, immer auf der Suche nach seiner Lieblingsstimme: der Stimme von Lanny. Der neue Roman von Max Porter ist eine bewegende Warnung davor, was wir zu verlieren haben, und eine Hymne an alles, was wir nie ganz verstehen werden. Der neue Roman von Max Porter, einem der mutigsten und feinfühligsten Autoren seiner Generation, ist eine Warnung davor, was wir zu verlieren haben, und eine Hymne an alles, was wir nie ganz verstehen werden.

Format

  • Max Porter – Lanny
    Literatur

    Original: Lanny

    Aus dem Englischen von Matthias Göritz, Uda Strätling
    Hardcover
    Format: 11,6 x 18,5 cm , 224 Seiten
    ISBN: 978-3-0369-5793-7

    11. März 2019
    22,00 EUR

  • Max Porter – Lanny
    Literatur

    Original: Lanny

    Aus dem Englischen von Matthias Göritz, Uda Strätling
    eBook
    224 Seiten
    ISBN: 978-3-0369-9405-5

    11. März 2019
    17,99 EUR

Autor

Max Porter, 1981 geboren, studierte Kunstgeschichte und arbeitete jahrelang als unabhängiger Buchhändler, was ihm den Young Bookseller of the Year Award einbrachte. Seit 2012 ist er Lektor bei Granta Books. »Trauer ist das Ding mit Federn« ist sein schriftstellerisches Debüt.

mehr zum Autor

Presse

Neue Presse

»So poetisch wie verstörend und wunderbar.«

musikexpress

»Radikal und gleichzeitig zärtlich erzählte Dorfgeschichte.«

Maggie O'Farrell

»Ich kann es schwer in Worte fassen, wie sehr dieses Buch geliebt habe. So gute Bücher begegnen einem nicht häufig. Es ist ein Roman wie kein anderer, eine berauschende, beunruhigende, fröhliche Leseerfahrung. Er wird in deine Brust greifen und dein Herz packen. Jede Seite ist eine Freude. Ein Roman, den man jedem, den man kennt, in die Hände drückt und sagt, lies das hier.«

Nathan Filer

»Atemberaubend und ergreifend. Ein Buch, das sich entschieden weigert, kategorisiert zu werden.«

Mark Haddon

»Es braucht eine besondere Art von Genie, um etwas zu schaffen, das sowohl so seltsam als auch so zwingend ist.«

Kamila Shamsie

»Eigentlich ist es unmöglich, dass ein Buch gleichzeitig herzzerreißend, herzerschütternd und herzergreifend ist, aber das ist nur eine der außergewöhnlichen Leistungen, die Max Porter in diesem erstaunlichen Roman vollbringt.«

The Guardian

»Max Porter ist anders als alles, was man bisher gelesen hat.«

Nick Hornby

»Sein erstes Buch war genial. Stabil, muskulös, bewegend, lustig und clever. Ich kann kaum erwarten, was Max Porter als Nächstes macht.«

ELLE

»Der Brite Max Porter ist ein wunderbarer Erzähler. Um das Verschwinden eines kleinen Jungen strickt er eine gefühlvolle Geschichte und stellt dazu wichtige Fragen unserer Zeit.«

DLF Kultur Lesart

»Seine Leser tröstet Max Porter genauso wundersam und magisch wie es seine Krähe im Debütroman vermocht hat.«

SWR2 Lesenswert Quartett

»Eine Art Trostbuch, dem auf eine ganz unprätentiöse Weise etwas märchenhaftes beigemischt ist.«

Frankfurter Allgemeine Zeitung

»Max Porter hat einen Psychothriller geschrieben und eine Sozialstudie, einen Kriminalfall, ein Gespensterbuch und eine Komödie ... Vor allem aber ein psychologisches Meisterstück. Porter findet seinen ganz eigenen Stil, der schon das Debüt des Schriftstellers prägte.«

Süddeutsche Zeitung

»Womöglich kultiviert dieser aufregende Autor, was im Gequatsche unserer Zeit mehr denn je als Kunst erscheint: die Schönheit auch zwischen den Zeilen, und den Duft, den Klang, den Geschmack, die damit einhergehen.«