Fünfzig Dinge, die erst ab fünfzig richtig Spaß machen

Andrea Gerk

Die Einsicht, dass die Jugend unwiederbringlich vorbei ist, erwischt jeden früher oder später. Schwamm drüber. Jetzt heißt es keine Zeit verlieren und den Rest des Lebens auskosten.

Um die Lebensmitte, wenn die magische 5 unaufhaltsam näher rückt und man sich immer häufiger nicht auf Anhieb im Spiegel erkennt, stellt sich wieder mal die Grundsatzfrage: Lange ausgehen, viel trinken, heftig flirten – alles, was sich über Jahrzehnte als Stimmungsaufheller bewährt hat, bereitet auf einmal weniger Spaß als Kopfschmerzen. Für Hobbys ist man auch nicht der Typ. Was also tun mit dem Rest des Lebens? Alles hinschmeißen und unter falschem Namen nochmal neu anfangen? Eine Umschulung zum Kriminalkommissar oder zur Psychoanalytikerin in Angriff nehmen? Nach Hawaii übersiedeln? Nein, alles nicht nötig. Andrea Gerk zeigt, wie viele wunderbare Kleinigkeiten das Leben bereithält, wenn man erst einmal die nötige Reife besitzt, um sie überhaupt zu erkennen: Pilze suchen, die eigenen Ticks und Macken pflegen, Vögel beobachten, die Verflossenen zum Essen einladen, Sauerteigbrot backen, mal wieder eine rauchen, eine Playlist für die eigene Beerdigung zusammenstellen, Kopfstand üben.

Format

  • Andrea Gerk – Fünfzig Dinge, die erst ab fünfzig richtig Spaß machen
    Geschenkbuch

    Illustrator: Moni Port
    Hardcover
    Format: 9,5 x 14,8 cm , 192 Seiten
    ISBN: 978-3-0369-5811-8

    13. August 2019
    15,00 EUR

Blick ins Buch

  • Galeriebild
  • Galeriebild
  • Galeriebild
  • Galeriebild
  • Galeriebild
  • Galeriebild
  • Galeriebild
  • Galeriebild
  • Galeriebild
  • Galeriebild
  • Galeriebild

Autorin

Andrea Gerk, geboren 1967, arbeitet als Redakteurin, Autorin und Moderatorin für verschiedene ARD-Sender. Sie hat ein Buch über Lesen als Medizin (2015) und zuletzt ...

mehr zur Autorin

Presse

hr2 Kultur

»Das Buch von Andrea Gerk kann zum Freund werden. Es birgt Sprengstoff. Ihre liebevollen Miniaturen sind prägnant und mit viel Humor geschrieben.«

Stern

»Ein entzückendes Buch, in dem es darum geht, dass die kleinen Freuden erst ab einem gewissen Alter überhaupt zu Freuden werden. Wohltemperiert, unaufgeregt und mit viel Freiraum für alle Beteiligten. Großartig.«

mdr Kultur

»Amüsement, gepaart mit philosophischem Bahnen ziehen.«

Badische Zeitung

»Sprachlich pointiert geschrieben und mit vielen plakativen Collagen in Dada-Manier illustriert, präsentiert diese kleine Fibel augenzwinkernd fünfzig Aktivitäten, die im besten Falle einfach Freude machen, ganz sicher aber Normen und Benimmregeln aushebeln. Ein leichtfüßig-freches Geschenkbuch wider den Selbstoptimierungswahn.«

hr2 Kulturcafé

»Mit viel Augenzwinkern nimmt sich Andrea Gerk in ihrem Buch den Freuden des Älterwerdens an.«

Deutschlandfunk Kultur

»Die Illustrationen sind extrem charmant.«

Deutschlandfunk Kultur

»Was macht erst ab 50 Spaß? Die Autorin Andrea Gerk hat sich 50 Dinge überlegt, auf die genau dieser Umstand zutrifft: Sie werden mit dem Älterwerden vergnüglicher.«

NDR Kultur

»Dieses Buch trägt dazu bei, Anflüge der schlechten Laune zu vertreiben.«