Mit der erzählerischen Wucht einer Ausnahmeautorin nimmt Ayelet Gundar-Goshen den Leser bei der Hand und lässt ihn lächelnd gegen Wände laufen, von deren Existenz er nicht einmal gewusst hat.

Noy Schalev verkauft im Sommer in einem Tel Aviver Einkaufszentrum Eis. Dutzende von Kunden betreten Tag für Tag die Eisdiele, doch niemand würdigt Noy auch nur eines zweiten Blickes. Sie ist kein Mädchen, auf dem das Auge länger verweilt als notwendig. Als Noy jedoch die Gelegenheit bekommt, aus einem Missverständnis eine Lüge zu formen, ändert sich alles für sie - plötzlich liegt ihr die Welt zu Füßen. Wäre da nicht der Junge Lavie Maimon, der - seit er weiß, was seine Mutter während der Pilatesstunde wirklich macht - eine gute Lügnerin erkennt, wenn er sie sieht. Ayelet Gundar-Goshens dritter Roman ist ihr unterhaltsamster und abgründigster: die Geschichte einer Lüge, die ein Eigenleben entwickelt, und vor allem die Geschichte einer Lügnerin, die ein Eigenleben entwickelt.

Format

  • Ayelet Gundar-Goshen – Die Lügnerin
    Roman

    Original: Ha-Schakranit we ha-Ir

    Aus dem Hebräischen von Helene Seidler
    Hardcover
    Format: 11,6 x 18,5 cm , 352 Seiten
    ISBN: 978-3-0369-5766-1

    04. Oktober 2017
    25,00 EUR

    Dieses Produkt ist momentan noch nicht verfügbar.
    Bitte informieren Sie mich, sobald der Titel erhältlich ist.

  • Ayelet Gundar-Goshen – Die Lügnerin
    Roman

    Original: Ha-Schakranit we ha-Ir

    Aus dem Hebräischen von Helene Seidler
    eBook
    352 Seiten
    ISBN: 978-3-0369-9367-6

    04. Oktober 2017
    19,99 EUR

    Dieses Produkt ist momentan nicht verfügbar.
    Bitte informieren Sie mich, sobald der Titel erhältlich ist.

Autor

AYELET GUNDAR-GOSHEN, geboren 1982, studierte Psychologie in Tel Aviv, später Film und Drehbuch in Jerusalem. Für ihre Kurzgeschichten, Drehbücher und Kurzfilme wurde sie bereits vielfach ausgezeichnet. Ihrem ersten Roman, »Eine Nacht, Markowitz« (2013), wurde der renommierte Sapir-Preis für das bes [...]

mehr zum Autor