Wer heute jung ist, hat zwar schon fast alles gesehen, aber weiß fast nichts

Noch nie war es einfacher, etwas über Sex zu erfahren. Das Internet, Fernsehen, Magazine - überall wimmelt es von Pornografie und Erotik. Das heißt aber nicht, dass Jugendliche heute besser informiert sind als früher - ganz im Gegenteil. Wer heute heranwächst, hat es vor allem mit irreführenden Idealen und falscher Perfektion zu tun. Was wirklich wichtig ist - Intimität, Liebe, Kommunikation -, hat keinen Platz in den modernen Medien. Es ist deswegen höchste Zeit für ein neues Aufklärungsbuch.

Format

Blick ins Buch

  • Galeriebild
  • Galeriebild
  • Galeriebild
  • Galeriebild

Autoren

Ann-Marlene Henning, 1964 in Dänemark geboren, hat mit »Make Love«, ihrem Aufklärungsbuch für Jugendliche, einen Bestseller gelandet, der bisher in sieben Sprachen übersetzt wurde. Aus der Idee des Buches entstand eine mehrteilige Fernsehdokumentation. Sie arbeitet nach der Sexocorporel-Methode als [...]

mehr zum Autor

Tina Bremer-Olszewski, geboren 1973 in Stade, ist freie Journalistin und Dipl. Kulturwissenschaftlerin. Sie schreibt für verschiedene Print- und Online-Medien, darunter »stern.de« und »Zeit Online«. Sowohl im Print- als auch im Onlinebereich ist sie als Konzepterin und Producerin tätig. Mehr als zeh [...]

mehr zum Autor

Presse

Radio Fritz, rbb

»Aufklärungswerke versprühen normalerweise den Charme von Wartezimmern und muffigen Klassenräumen. Make Love dagegen ist sexy. Es redet nicht über euch, sondern mit euch.«

Kurier

»Make Love ist ein Buch, das sowohl im Schlafzimmer als auch in der Schule seinen Platz finden kann. Ein Buch, das zwar für Jugendliche konzipiert ist, aber von dem auch Erwachsene noch jede Menge lernen können.«

BZ

»Das wohl coolste und unpeinlichste Buch über Sexualität«

ZDF

»Endlich mal wieder ein richtig gutes Aufklärungsbuch«

FAZ

»Alle Bilder zeugen von einem zärtlichen Respekt für Liebesszenen.«

Die Welt

»Make Love ist das wohl erste wirklich coole Aufklärungsbuch für Jugendliche.«

Der Freitag

»Make Love ist ein Aufklärungsbuch, wie man es selber gern gelesen hätte: unverklemmt und unverschnörkelt, liebevoll und doch auf der Höhe der Forschung.«

Stern

»Ein Aufklärungsbuch, von dem auch Erwachsene noch eine Menge lernen können«

3Sat kulturzeit

»Das Aufklärungsbuch ist mit Abstand das beste seit den 70er Jahren.«

Der Spiegel

»Ein cooles Buch für die Generation, die schon alles gesehen hat«