Im Vulkan. Essays

Daniel Kehlmann, Martin Amis

Die besten Essays, ausgewählt von Daniel Kehlmann

Martin Amis porträtiert mit unnachahmlicher Offenheit Salman Rushdie, Madonna oder Donald Trump, schreibt mit einer besonderen Leichtigkeit über John Lennon, immer brillant über den Körper, vernichtend in seiner Ablehnung des Todes, seiner Sorgen und Erniedrigungen. Seine Stimme bekommt eine sentimentale Tiefe, wenn er von der Königsfamilie erzählt, er begleitet Tony Blair zu Angela Merkel, bezeugt das gleichzeitige Heranströmen von Oktoberfestbesuchern und Flüchtlingen in München, schreibt mit analytischer Schärfe über Madonna, nukleare Aufrüstung und den Krieg gegen das Klischee. Jeder Satz schnappt mit frischer und heftiger Genauigkeit zu. Martin Amis hat die einzigartige Fähigkeit, den Leser mitzunehmen, als wären seine Essays Abenteuer, die man am besten zu zweit genießt.

Format

  • Daniel Kehlmann, Martin Amis – Im Vulkan. Essays

    Aus dem Englischen von Joachim Kalka
    Hardcover
    Format: 145,0 x 215,0 cm , 350 Seiten
    ISBN: 978-3-0369-5788-3

    12. September 2018
    28,00 EUR

    Dieses Produkt ist momentan noch nicht verfügbar.
    Bitte informieren Sie mich, sobald der Titel erhältlich ist.

  • Daniel Kehlmann, Martin Amis – Im Vulkan. Essays

    Aus dem Englischen von Joachim Kalka
    eBook
    Format: 145,0 x 215,0 cm , 350 Seiten
    ISBN: 978-3-0369-9397-3

    12. September 2018
    22,99 EUR

    Dieses Produkt ist momentan nicht verfügbar.
    Bitte informieren Sie mich, sobald der Titel erhältlich ist.

Autoren

Daniel Kehlmann, 1975 in München geboren, ist ein vielfach ausgezeichneter Schriftsteller, Kritiker und Intellektueller. Seine Werke, u.a. »Die Vermessung der Welt« und »Tyll«, gehören zu den meistgelesenen Romanen deutscher Gegenwartsliteratur.

mehr zum Autor

Martin Amis, geboren 1949 in Oxford, ist einer der bedeutendsten englischen Gegenwartsautoren. Er ist der Verfasser von vierzehn Romanen, zwei Kurzgeschichtensammlungen und sechs Sachbüchern, darunter fünf Essaybände. Für sein Romandebüt »Das Rachel-Tagebuch« (1973) erhielt er den Somerset Maugham A [...]

mehr zum Autor