Marion Karausche im Gespräch mit Elke Heidenreich

Ort:

lit.COLOGNE

Datum:

22. März 2022

Zeit:

18:00 Uhr

mehr Infos:

lit.COLOGNE

Marion Karausche hat mit Der leere Platz ein erschütterndes Buch geschrieben über das, was wir für normal halten, und das, was wir „verrückt“ nennen. Marlen hat ein schönes Leben. Aber wie schnell das Glück zerrinnen kann, erfährt sie, als ihr Sohn eines Tages verschwindet. Angstvolles Warten und später die traurige Gewissheit seiner psychischen Krankheit rauben ihr Schritt für Schritt die Leichtigkeit des Lebens. Ein Roman über den Kampf einer Mutter um den Zusammenhalt ihrer Familie und ihre Konfrontation mit einer Krankheit, die in der Gesellschaft wenig Verständnis findet. Elke Heidenreich schrieb über dieses Buch: „Selten fächert sich in einem Debüt eine solche Palette von Sanftheit und Verzweiflung, von Drastik und Poesie auf. Ein unvergesslicher Roman.“ Sie stellt die Autorin mit der ihr eigenen Verve vor. Von ihr selbst sind zuletzt die Bestseller „Hier geht’s lang“ und „Männer in Kamelhaarmänteln“ erschienen.